Einzelcoaching

In meiner Tätigkeit als Coach biete ich Einzel- und Gruppencoaching an.

Im Einzelcoaching ist es moeglich, sehr differenziert mit dem Kunden oder der Kundin zu arbeiten und dementsprechend schneller und bessere Erfolge herbeizuführen.

Typische Einzelcoaching-Kunden sind Doktoranden und Postdocs. Aber auch Absolventen nutzen Coaching, um sich über ihr Potenzial, ihre Interessen und verfügbare Möglichkeiten klar zu werden.

Die Themen variieren von Zielgruppe zu Zielgruppe. Bei Wissenschaftlerinnen stelle ich zum Beispiel immer wieder fest, dass es weit verbreitet zu sein scheint, die eigenen Leistungen mit einem kritischeren Blick zu betrachten als die Leistungen von anderen. Hinzu kommen teils irrationale Glaubensvorstellungen, die das eigene Potenzial hemmen und den Blick verklaeren. In meinen Workshops treffe ich immer wieder auf Menschen, die, obwohl sie viel erreicht haben, das Geleistete nicht schaetzen oder wuerdigen koennen, mehr noch — es kleinreden –, dabei stets meinen, noch mehr erreichen zu muessen. Das Ergebnis ist mitunter tiefgreifende Unzufriedenheit, die sich auch auf das Privatleben auswirken kann.

Hier setze ich an. Mit Coaching kann man sich ueber die eigenen Glaubenssysteme und deren Relevanz klar werden. Die Stichwoerter sind Bewusstsein und Bewusstwerdung. Nur das, was mir bewusst ist, kann ich auch veraendern. Allem anderen ist man fast hilflos ausgeliefert. (Denk-)Prozesse laufen ungesteuert ab.

Dieses und viele anderen Themen koennen im Einzelcoaching ver- und behandelt (nicht im medizinischen Wortgebrauch) werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob IHR Thema mit Coaching in Verbindung gebracht werden kann, so zoegern Sie bitte nicht, mich einfach anzusprechen.